Innere Medizin
Internistische Erkrankungen bei Kleintieren

In der Inneren Medizin befassen wir uns mit der Vorbeugung, Diagnostik, der konservativen oder interventionellen Behandlung, Rehabilitation und Nachsorge von Gesundheitsstörungen und Krankheiten sämtlicher Organsysteme. Neben einer gründlichen Erfassung der Krankengeschichte und der klinischen Untersuchung ist hier die weiterführende Diagnostik mittels Laboruntersuchungen, EKG, Röntgen, Sonographie und Endoskopie von großer Bedeutung.

Unser Behandlungsumfang:

Atemwegserkrankungen

Hautkrankheiten (Dermatologie)

Der große und komplexe Bereich der Hauterkrankungen stellt eine Herausforderung dar. Mittels Allergietests, Bluttests, Hormontests, Pilzkulturen, mikroskopische Bewertung von Zellausstrichen, Hautgeschabsel und Abklatschpräparaten und Zytologie können wir in unserer Praxis dem Problem auf den Grund gehen.

Dabei gewinnen insbesondere Allergien zunehmend an Bedeutung. Wie auch der Mensch leiden ca. 10% unserer Hunde, aber auch ein großer Prozentsatz an Katzen unter allergischen Reaktionen. Diese können durch die Umwelt hervorgerufen werden, zum Beispiel durch Aufnahme von Allergenen wie Pollen, Schimmelpilze oder Hausstaubmilben. Aber auch Futtermittelunverträglichkeiten treten immer häufiger auf. Die Patienten leiden unter quälendem Juckreiz, durch den die Lebensqualität deutlich herabgesetzt wird.

Hauterkrankungen sind vielfältig und oft langwierig in der Behandlung. Die Haut als das größte Organ des Körpers verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Reaktionsmechanismen, so dass unterschiedliche Erkrankungen täuschend ähnlich aussehen können. Es bedarf daher oft zahlreicher Untersuchungsgänge und einer Menge Geduld, um zu einer sicheren Diagnose und daraus folgend zu einer wirkungsvollen Therapie zu gelangen. Die Erarbeitung eines wirkungsvollen Therapiekonzepts gerade bei allergischen Patienten oder Patienten mit anderen chronischen Hauterkrankungen stellt einen Schwerpunkt unserer dermatologischen Arbeit dar.

Hormon- und Stoffwechselkrankheiten (Endokrinologie)

Die häufigsten Störungen des Hormonhaushaltes sind:

  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Hypothyreose (Unterfunktion der Schildrüse)
  • Hyperthyreose (Überfunktion der Schilddrüse)
  • Nebennierenrindenüberfunktion (M. Cushing)

In unserem Labor werden in kürzester Zeit spezifische Test analysiert und bei Behandlungen Verlaufskontrollen durchgeführt.

Erkrankungen der Leber, Bauchspeicheldrüse, Niere

Herzerkrankungen (Kardiologie)

Im Bereich der Kardiologie arbeiten wir mit den sehr erfahrenen Kardiologinnen Dr. Verena Butz und Dr. Sonja Schiller zusammen, die regelmäßig in unsere Praxis kommen.

Diagnostische Untersuchungen in unserer Praxis:

  • hämatologische und zytologische Untersuchungen
  • Harn- und Kotuntersuchungen
  • Pankreaslipase der Bauchspeicheldrüse
  • Langzeitzuckerwert Fruktosamin und T4 der Schilddrüse
  • Ultraschall
  • Digitales Röntgen
  • Kardiologische Diagnostik nach neuestem wissenschaftlichem Stand durch externe Kardiologinnen
Zur Leistungsübersicht